Über 6 Jahre hinweg hat uns die Künstlerin Jelena Lindemann begleitet, seit April 2007 steht mir ein neuer Künstler zur Seite, um uns neue Techniken und neue Ansichten zu lehren. Ein liebenswerter Mensch und hervorragender Aquarellmaler. Ich wünsche mir sehr, dass wir noch viele Kurse gemeinsam durchführen können.

kuendahl

Roland Kündahl

1942 geboren in Fulda,
1952 Umzug nach Bielefeld/Quelle
1956 Ausbildung Lithographie ab hier gleichzeitig autodidaktische Auseinandersetzung mit
Zeichnen, Karikatur und Aquarell
1973 Umzug nach Bielefeld/Senne
1985 Einrichtung eines kleinen Ateliers - selbstständige, freiberufliche Tätigkeit als Maler,
Zeichner und Retuscheur
1999 Umzug in ein größeres Atelier
2000 Ausstellung Maritim Hotel, Reichshof Hamburg
2001 Ausstellung Brackweder Kulisse, Rathaus-Pavillon Bielefeld
2002 Gemeinschaftsausstellung Kunst und Kultur in Hohenaschau
2003 Galerie im Studio, WDR Bielefeld
2002-2006 Dozent an der Sommerakademie Hohenaschau
seit 2005 Dozent an der VHS Bielefeld für Aquarell und Zeichnen

Von Anfang an war das ganze Bemühen von Roland Kündahl auf das Aquarell ausgerichtet. Durch die solide Ausbildung zum Lithographen auch zum perfekten Zeichner. Das lässt sich in seinen Aquarellen sofort erkennen, die die bewusste Hinwendung zum Realismus nicht verleugnen. Durch Reduzierung auf wesentliche Bildelemente in der Form und Farbe ist das Bemühen spürbar, dem Aquarell den Stellenwert einzuräumen, den diese schwierigste aller Maltechniken verdient: An der Spitze! Aquarellieren ist die Königsdisziplin - zu viele derer, die diese Technik anwenden, haben ihr den Ruf von zu seicht, zu leicht, zu unbedeutend eingebracht.
In England und Amerika hat das Aquarell eine ganz andere Wertschätzung als in Deutschland von Kennern und Liebhabern abgesehen - der Massengeschmack jedoch ist anders ausgerichtet. Mit Blick auf das “neue Aquarell” sind diese Arbeiten ein Schritt auf dem Weg zum besseren Aquarell. (Text vom Kalender 2007)